Arzneien in Museen entdecken

So gibt einige Pharmaziemuseen in Europa, die Barockapotheke in Klattau (Tschechien), haben wir besucht und das Pharmaziemuseum in Basel.

Ins Pharmaziemuseum in Basel haben wir im November 2018 geblickt. Die Geschichte geht zurück auf die Entwicklung der Chemie. Diese wurde initiert durch Farben für die Textilindustrie, aus welcher Weltunternehmen der Pharma sich entwickelt haben.

Es ist ein klassisches Museum, welches sehr viele Ausstellungsstücke den Besuchern zugänglich gemacht hat und befindet sich mitten in der Altstadt. Träger ist die Universität Basel. Die Ausstellung beginnt mit Fabelwesen und Einhörner, die keine sind. Viele experimentielle Heilmittel werden gezeigt, die Menschen hatten früher viel Fantasie. Wir wissen, dass heute noch Menschen auf Pulver aus Elfenbein schwören und deswegen manche Arten gefährdet sind.

Was mir besonders gefallen hat, sind die Labarotorien der Alchemisten und die wunderbaren Apothekereinrichten. Wir können uns nach den Besuch Gedanken machen, über die Entwicklung der Pharma.

Hier eine kleine Galerie mit Impressionen aus dem Pharmaziemuseum

Pharmaziemuseum der Universität Basel
Totengässlein 3
CH-4051 Basel

+41 61 207 48 11
info@pharmaziemuseum.ch

Öffnungszeiten:
Dienstag-Sonntag 10:00-17:00h
Audioguides erhältlich

Mit der Zeit werden hier viele Reiseideen entstehen, denn wir werden stets auf Anregungen stossen. Hier ein kleiner Exkurs zu unseren Agroreisen, auch da gibt es noch viel Arbeit, die Heilkräfte der Natur besser zu beschreiben.
Agroreisen – unsere Ideen